Powerpoint Präsentationen

PowerPoint Präsentationen

PowerPoint ist derzeit das am weitesten verbreitete Präsentationsprogramm. Nach Schätzungen von Microsoft werden damit täglich rund 30 Millionen Präsentationen erstellt. Präsentationssoftware heißt aber nicht nur PowerPoint. Der Markt bietet einige Präsentationsprogramme: Das kostenlose „Impress“ von Open Office ähnelt PowerPoint wohl am meisten. „Keynote“ wird von vielen Kreativen bevorzugt, da es der Apple-Welt entstammt. Und „Prezi“ hat ein wenig was von „Mission Impossible“. Nicht, weil „Prezi“ schwierig wäre, sondern mit seiner innovativen Wischtechnik sehr an die Hologramm-artig erzeugten und per Wisch veränderbaren Charts erinnert.

Dennoch ist PowerPoint wohl das meistgenutzte Präsentationsprogramm. Trotz, oder vielleicht gerade wegen der Vielfalt von PowerPoint, müssen ganze Heerscharen von Betrachtern und Zuhörern täglich Millionen von langweiligen und gefühlt endlosen, überfrachteten, blinkenden, über die Leinwand sausenden und phrasenhafte Präsentation ertragen.

Dabei ist es gar nicht so schwer mit PowerPoint Präsentation zu erstellen, bei denen die Zuhörer nicht einschlafen oder zumindest mental aussteigen. Wie für jeden Vortrag, jede Rede, gilt die Regel: Weniger ist mehr! Also aufs Wesentliche reduzierte Informationen, wenige Charts, kein Geblinke oder was PowerPoint theroretisch an Animationen noch so alles hergibt.

Tipps für Ihre PowerPoint-Präsentation:

Viele Menschen stehen ungerne im Mittelpunkt. Das gilt auch für Präsentationen. Deshalb ist für viele Referenten die Präsentation auf der Leinwand eine prima Ablenkung von der eigenen Person. Das ist aber falsch: Das Wichtigste bei der PowerPoint-Präsentation sind Sie! Die Zuhörer sollen an Ihren Lippen hängen. Sonst könnten Sie ja zu Hause bleiben und eine Dia-Show mit vermeintlich alleinerklärenden Charts vorführen lassen.

Weniger ist mehr!

Wenn auf Ihren Charts das Gleiche oder sogar mehr steht, als Sie vortragen, machen Sie sich überflüssig. Also: möglichst nur eine Botschaft pro Folie! Das können natürlich auch mehrere Zahlen zu einem Thema sein. Zum Beispiel die Verkaufszahlen der letzten Jahre. Jetzt liegt es ja nahe, z. B. diese Verkaufszahlen der letzten Jahre in einer Wachstumskurve mit einem Mal an die Wand zu werfen. Besser, eindrucksvoller und merkfähiger wäre es aber, die Kurve oder ein Balkendiagramm sichtbar wachsen zu lassen. Und zwar passend zu Ihren Vortragsworten.

Einstieg und Ende bleiben am besten haften

Starten und enden Sie gut! Am Beginn und Ende Ihrer Präsentation werden Sie die meiste Aufmerksamkeit haben. Nutzen Sie das. Zum Beispiel mit einem dialogorientierten Einstieg, der Ihre Zuhörer direkt anspricht. Oder einem Zitat, einer gezielten Provokation, einem Video oder Foto, das neugierig macht und in den Vortrag hineinführt. Beenden Sie Ihre Präsentation mit einem Denkanstoß, einer Handlungsaufforderung oder einer Schlussfolgerung, die haften bleibt.

Handout? Na klar! Aber wie?

Meist erwarten die Zuhörer, dass ihnen nach der Präsentation ein Handout übergeben oder Download zur Verfügung gestellt wird. Nun würde es ja keinen Sinn machen, dafür den Inhalt Ihrer Vortragsfolien zu nehmen. Die sind Ihnen ja hoffentlich wunderbar aufs Wesentliche reduziert gelungen und ohne Ihren Vortrag natürlich nicht wirklich hilfreich. Also müssen Sie das Handout wieder mit den wichtigsten Erklärungen bzw. Inhalten anreichern. Je nachdem, welche Intension Sie mit Ihrem Vortrag verfolgen, sollte das Handout Sie anschließend nicht überflüssig machen. Wenn Sie also einen beratenden Beruf haben wäre es nicht sehr sinnvoll, dem Auditorium die Lösung per Handout mitzugeben …

Ihre Präsentation – unser Angebot

Als Werbeagentur sind wir es natürlich selbst gewohnt, mit PowerPoint zu präsentieren. Die Stilelement Werbeagentur Berlin unterstützt Sie gerne bei Ihrer PowerPoint Präsentation. Dabei gibt es alle Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Entweder liefern Sie uns die Inhalte, die wir dann grafisch in der Präsentation umsetzen, oder Sie geben uns ein freies Briefing. Dann erhalten Sie Text- und Bildvorschläge, also die komplette Präsentation im Corporate Design Ihres Unternehmens. Wenn Sie über keine Vorgaben für ein Corporate Design verfügen, sind wir Ihnen natürlich auch dabei gerne behilflich. Mehr zum Thema „Design“ finden Sie hier.

PowerPoint-Templates oder -Vorlagen

Wir liefern die Masterfolie, also ein PowerPoint-Template bzw. eine PowerPoint-Vorlage, den „Rahmen“ Ihrer Präsentation. Auf Wunsch natürlich auch jede gewünschte inhaltliche Präsentationsfolie mit professionellen Übergängen. Neben der Gestaltung von PowerPoint-Seiten, geeigneten Grafiken und Schaubildern beraten wir Sie auf Wunsch auch gerne in Sachen Konzept und Text für Ihren Vortrag.

Probieren Sie es aus und greifen Sie zum Hörer:

030.74 20 05 0
oder nutzen Sie das Formular.